Save the Date

Altlünen – Am 11. November um 10 Uhr lädt TVA-Technikwart Wilfried Hoffmann (Beitragsbild) wieder einmal sämtliche Mitglieder des TV Altlünen zum Arbeitseinsatz ein. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer ist gesorgt.

Aufstieg verpasst

Altlünen – Die Spielgemeinschaft der Junioren U15/2 des TV Altlünen hat durch zwei Niederlagen in den Endrundenspielen gegen den TC Kamen-Methler und TuS Westfalia Hombruch den Aufstieg in die Bezirksklasse verpasst. Die Spieler beider gegnerischen Mannschaften waren um zwei bis drei Leistungsklassen höher klassiert als das Quartett vom Vogelsberg und so war es wenig überraschend, das es kaum Satz- und Spielgewinne gab. Der guten Teammoral war es jedoch nicht abträglich, so dass Gilles Stingelin, Tim Wewias, Jan Schwalbach und Jonas Holtwick (Beitragsbild v.l.) beim letzten Mannschaftsessen der Saison beschlossen, gemeinsam den Saisonabschluss beim Bowlen zu feiern.

Toller Saisonabschluss

Altlünen – Nachdem am Samstag beim TV Altlünen das 2. Tennis-Touristen-Turnier wegen Dauerregen verschoben wurde, präsentierte sich das Wetter gestern von seiner besten Seite (Beitragsbild). In den vergangenen Wochen hatten sich 62 Spielerinnen und Spieler zum Turnier angemeldet, 32 von ihnen konnten in zwei Feldern (Damen 40 und Herren 40) dann am Sonntag in den Ring treten. In den Hauptfeldern standen insgesamt 15 Lüner Spieler, 9 davon waren vom TV Altlünen.

Drei TVA-interne Duelle im Turnier

In drei Begegnungen standen sich ausschließlich Mitglieder des Turnierausrichters TV Altlünen gegenüber. Gleich zu Beginn besiegte Carsten Brauch seinen Konkurrenten Klaus Schwartz klar und deutlich mit 6:0, 6:2. In der Begegnung von Ingrig Grünewald und Silvia Stammer war es da schon enger. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen konnte Stammer hier mit 7:5 und 6:4 den Sieg für sich verbuchen. Im dritten Duell traf Klaus Schwartz dann noch auf TVA-Technikwart Wilfried Hoffmann und konnte am Ende dann doch noch einen Sieg einfahren.

Carsten Brauch (TVA) konnte sich
gegen seinen Vereinskollegen
Klaus Schwarz durchsetzen.

Brauch und Becker mit weißer Weste

Am frühen Nachmittag gewann Brauch dann auch noch sein zweites Match gegen den Gahmener Arnd Runge. Auch hier ließ der Altlüner beim 6:3, 6:2 nichts anbrennen und gewann verdient. Eine ebenso tolle Leistung bot die Altlünerin Cornelia Becker. Becker gewann ihre beiden Spiele gegen Dorothee Schwarz aus Werne mit 6;3, 6;3 sowie gegen Gabriele Sopp vom TC Kamen Methler mit 6:4, 6:0.

Conny Becker vom TVA konnte zweimal
als Siegerin den Platz verlassen

Lokalmatador Theo Lauckmann, mit über 60 Jahren einer der älteren Turnierteilnehmer und im Dienste der Herren 50  des TVA , war es an diesem Sonntag nicht vergönnt  noch fehlende Punkte in dieser Saison einzufahren. Lauckmann verlor zunächst gegen Andreas Wüst vom LSV (1:6, 0:6). In Runde zwei musste er sich Mario Weber aus Gahmen mit 0:6, 0:6 geschlagen geben.

Ingrid Grünewald, die morgens noch ihr Auftaktmatch verloren hatte, durfte sich am Nachmittag über ihren Sieg gegen Nicole Evers aus Bergkamen freuen. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich Grünewald durch den Zweiten, gewann diesen sowie denn entscheidenden Match-Tiebreak mit 10:4.

Ingrid Grünewald gewann am Nachmittag
ihr zweites Spiel

Weitere Ergebnisse der Altlüner Turnierteilnehmer

Donat Romann verlor beide Spiele gegen Mario Weber (Gahmen) sowie Ari Lurje (Dortmund) jeweils mit 0:6, 0:6. Frank Neumann gewann gegen Frank Müller (Dortmund) mit 6:1, 6:1. Im zweiten Spiel gegen Patrik Hartz aus Bommern war es dann beim 7:5, 7:6 schon enger. Stefanie Zabel verliert ihr erstes Spiel gegen Ina Bader aus Kamen mit 1:6, 2:6. Auch ihr zweites Spiel gegen Ulrike Bornschein (Dortmund) ging im Match-Tiebreak mit 7:10 verloren. Tobias Zabel verlor gegen den Lüner Andreas Müller (LSV) mit 2:6, 6:3 und 6:10. Auch sein zweites Match gegen Frank Müller (Nottuln) endete mit 6:3, 6:2 für den Münsterländer.

Neuauflage im nächsten Jahr

Das Turnierformat, welches zwar am Ende keinen Sieger hat, bei dem die Teilnehmer jedoch letztmalig in der jeweils abgelaufenen Saison um Leistungsklassenpunkte kämpfen können, soll nach zweimaliger und erfolgreicher Durchführung nun einen festen Platz im Turnerkalender des TV Altlünen haben.