Altlüner Herren im Abstiegskampf

Bochum – So langsam wird für die Herren des TV Altlünen die Luft dünn in der Bezirksliga. Auch im dritten Spiel – auswärts beim TC Blau-Weiß Harpen – verlor die Mannschaft mit 1:8 und ist weiterhin Schlusslicht in der Tabelle. Einzig die Altlüner Nummer eins Simon Schiller (Beitragsbild) präsentierte sich am vergangenen Samstag auf Bezirksliganiveau. Nach einer starken kämpferischen Leistung gewann Schiller in drei Sätzen mit 6:1, 4:6, 6:3. Die anderen Altlüner Einzel von  Jens Schiller (1:6, 0:6), Simon Nitsch (4:6, 5:7), Florian Müller (2:6, 0:6), Louis Kruse (1:6, 2:6) sowie Malte Melis (2:6, 3:6) gingen in zwei Sätzen verloren. Da die Partie beim Stande von 1:5 bereits verloren war, trat man aufgrund der bereits fortgeschrittenen Stunde in den Doppel nicht mehr an. Abstiegskampf pur erwartet die Herren nun in den letzten beiden Spielen. Am kommenden Wochenende geht es gegen den drittletzten VfT Schwarz-Weiß Marl – zum Saisonfinale erwarten die Altlüner in 14 Tagen den direkten Tabellennachbarn Skiclub Werl.

Damen 55 mit Titelambitionen

Bergkamen – Die Damen 55 des TV Altlünen schwimmen weiterhin auf einer Welle des Erfolgs – und nach dem 6:0 Auswärtssieg am Wochenende beim TV Bergkamen 79 gehört das Team als Tabellenführer in der Bezirksliga wohl zum engsten Kreis der Aufstiegskandidaten in die Ruhr-Lippe-Liga. Herausragende Akteurin war in der Begegnung eindeutig die an Position eins aufschlagende Brigitte Bruns. In ihrem Einzel dominierte die Altlünerin klar ihr Gegenüber mit 6:0, 6:4. Sylvia Stammer (6:1, 7:5), Ingrid Grünewald (6:1, 6:1) und Christiane Bohr-Kassegger (6:4, 6:0) machten die 4:0-Führung nach den Einzeln perfekt. Auch in den Doppeln ließen die TVA-Damen nichts liegen. Brigitte Bruns und Birgit Mertens (Beitragsbild v.l.) gewannen mit 6:3, 6:2 – und auch das untere Duo Grünewald/Bohr-Kassegger ließ beim 6:3, 7:6 nichts anbrennen. Am kommenden Samstag geht es auf heimischer Anlage im Lokalderby gegen den TC Brambauer.

Kurz vor Klassenerhalt?

Recklinghausen – Nach dem mit  zwei Niederlagen etwas holprigen Saisonstart der Herren 50 des TV Altlünen, fuhr die Mannschaft am Samstag den zweiten Sieg in Folge ein. Auswärts bei der Recklinghäuser TG erkämpfte das Team in der Bezirksliga ein 6:3. An den oberen 4 Positionen konnten dabei sämtliche Einzel gewonnen werden. Im Einzelnen punkteten Carsten Brauch (7:6, 4:6, 10:6), Christof Schilling (7:5, 6:3), Martin Knöller (6:7, 7:6, 11:9) sowie Klaus-Peter Zimmermann (7:6, 1:6, 10:8). Beide Male im Match-Tiebreak unterlagen Jörg Fauth (1:6, 6:4, 10:12) und Christian Richter (6:3, 4:6, 7:10). Bei einer 4:2-Führung langte also ein Doppel zum Gesamtsieg, am Ende aber schafften jeweils zwei Paare den Punkt. Im oberen Doppel trugen mit 4:6, 6:2, 10:3 Carsten Brauch und Günter Mertens (Beitragsbild) den Sieg davon, unten trat das Doppel Schilling/Richter in den Ring und gewann klar mit 6:2, 6:2.

Carsten Brauch gewann im Einzel und Doppel

Das mittlere Doppel Knöller/Zimmermann unterlag mit 5:7, 1:6. Ein weiterer Sieg zum möglichen Klassenerhalt wäre für die Mannschaft von Nöten, doch das dürfte am nächsten Spieltag gegen Spitzenreiter TC Südpark Bochum keine leichte Aufgabe werden. Trotzdem will die Mannschaft in dieser Begegnung in Bestbesetzung nichts unversucht lassen.